previous arrow
next arrow
Slider

Home

Übungsleiterbeihilfen 2020Achtung! alles NEU

Im Bereich der Übungsleiterbezuschussung
wird ab dem kommenden Jahr 2020 alles neu!
Wichtigste Änderungen der diversen Verwaltungsvereinfachungen sind:

  • die lizenzierten Übungsleiter sind von den Vereinen online im Intranet des LSB bis zum 31. Mai des jeweiligen Jahres zu melden
  • nach dem 31. Mai sind keine Nachmeldungen von Übungsleiter für das laufende Jahr mehr
    möglich
  • die Auszahlung der Übungsleiterbeihilfe erfolgt nur noch 2 x jährlich (Juli und November)
  • keine weiteren Vorgaben wie Erfassung der Übungseinheiten oder Höhe der Vergütung
  • …..

Der Weg zur „neuen“ Übungsleiterabrechnung erfolgt über zwei Schritte:
1.
Beantragung von einer oder mehreren Zugangsberechtigungen bis zum 31.01.2020 für den adminstrativen Zugriff auf ÜL/T

hier geht es zum Antragsformular

2.
Meldung und Beantragung der ÜL/T-Bezuschussung bis spätestens 31.05.2020

Eine Anleitung über die genaue Vorgehensweise können Sie hier einsehen




Bestandserhebung per 01.01.2020

In diesem Jahr wird die Abgabe der Bestandserhebung bereits zum 13. Mal „online“ im Intranet des LSB Niedersachsen durchgeführt.

Die Eingabe der Bestandserhebung ist bereits ab dem 20. Dezember 2019 möglich und hat bis spätestens zum 15. Januar 2020 zu erfolgen. Dieser Termin ist unbedingt einzuhalten, damit auch wir unsere Gesamtmeldung an den Landessportbund Niedersachsen fristgerecht durchführen können!!!

Sollten Sie Probleme mit der Zugangsberechtigung zum Intranet haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung oder beantragen Sie eine neue Zugangsberechtigung (das Formular finden hier).

Sicherlich ist uns bewusst, dass die online-Erfassung für einige Vereine auch in diesem Jahr nicht ganz unproblematisch sein wird. Wir wollen Ihnen gerne behilflich sein, um so gemeinsam die Vorgaben des Landessportbundes Niedersachsen zu erfüllen und die Bestandserhebung 2020 fristgerecht erfolgreich abschließen zu können.



Ammerländer Sportschau 2019

In der rappelvollen Hössensporthalle in Westerstede erlebten die Zuschauer am vergangenen Sonntagnachmittag eine Ammerländer Sportschau der Extra-Klasse. Eigentlich hätte man bei dem schönen Herbstwetter ja einen erholsamen Waldspaziergang machen können, doch dann hätte man eine gelungene Veranstaltung verpasst. Westerstedes neuer Bürgermeister Rösner konnte gar nicht glauben, was die Sportgruppen so alles drauf hatten und Heino Hots als stellvertretender Landrat erfreute sich an den zahlreichen Zuschauern.

auf das Foto klicken um zum ganzen Bericht zu gelangen

Fotos und Bericht: Axel Eickhorst, KSB Ammerland

Gebührenbescheide                                                        

Derzeit erhalten Vereine seitens der Bundesanzeiger Verlag GmbH einen Bescheid über die Jahresgebühr für die Führung des Transparenzregisters. Vereine müssen danach eine Jahresgebühr von 2,50 € rückwirkend ab dem Jahr 2017 (1,25 € für 2017) zahlen. Die Bundesanzeiger Verlag GmbH ist von der Bundesregierung mit der Führung des Transparensregisters beauftragt und zum Gebühreneinzug berechtigt!

Grundsätzlich besteht für Vereine keine Meldepflicht zum Transparenzregister, da sich die dort anzugebenden Informationen bereits aus der Eintragung im Vereinsregister ergeben. Allerdings können die Eintragungen in den Vereinsregistern über das Transparenzregister eingesehen werden. Infsofern sind Vereine nach § 24 Geldwäschegesetz trotz der nicht vorhandenen Meldepflicht verpflichtet, eine Jahresgebühr für die Führung des Transparenzregisters gemäß der Transparenzregistergegührenverordnung von 2,50 € pro Jahr zu entrichten.
Quelle: LSB Magazin – 10 – 2019